,

Käsekästchen – Training für die Denkmurmel, prima auch mit Kindern

Lesedauer ca.

Langsamer Leser: 00:03:25
Durchschnittlicher Leser: 00:01:35
Schneller Leser: 00:01:14

Eine kleine Reise in die Vergangenheit. 

Kennst du es noch, Käsekästchen das Pausenspiel aus der Schulzeit? Vielleicht hast du wie ich dein letztes Blatt aus deinem Matheheft geopfert. Damals, als alles noch analog war, es keine Handys und Laptops gab. Dann bist du wahrscheinlich wie ich bereits sehr lange den Kinderschuhen entwachsen und aus dem Teenager-Alter heraus. 

Käsekästchen ist einfach, fordert und fördert die Konzentration. Du kannst es mit deinen Kindern spielen und gemeinsame Zeit miteinander verbringen. Es funktioniert auch im Sitzen und im Liegen, wenn ihr einen Block benutzt. Alternativ ein Klemmbrett oder ein Buch als Unterlage.


Wenn du lieber online spielst:
https://www.brettspielnetz.de/

 

Was ist Käsekästchen?

Käsekästchen ist ein Strategiespiel für zwei oder mehr Personen. Der Vorteil daran ist, du kannst jederzeit eine Pause machen und später weiterspielen und du hast alles was du dazu benötigst zu Hause. 

Auf einem umrandeten Spielfeld z. B. mit 10×10 Kästchen werden abwechselnd an den Seiten der Kästchen Strich für Strich nachgezogen, bis sie Quadrate bilden. Derjenige, der ein Quadrat schließt, darf es mit seinem Zeichen X oder O versehen und gewinnt es. Ich mag es lieber, das Kästchen farbig auszumalen.

Sind alle Striche gesetzt, hat der Spieler mit den meisten Quadraten gewonnen.

Was brauchts du?

Kariertes Papier, Block, Heft

Stifte in verschiedenen Farben, je nach Anzahl der Mitspieler

Los geht es:

1.               Auf ein kariertes Blatt Papier wird ein Rechteck gezeichnet. Das ist euer Spielfeld. Je größer es ist, umso länger dauert das Spiel.

2.                Mit einem Stift ziehst du eine Linie entlang eines Kästchens.

3.                Nun zieht der zweite, dritte usw. ebenfalls eine Linie.

4.                Ziel ist es, ein Karo zu schließen.

5.                Wer die letzte Linie um ein Kästchen zieht, bekommt ein Punkt.

6.                Das geschlossene Kästchen malt ihr in eurer Farbe aus oder ihr markiert es mit
 einem X und O.

7.               Am besten macht ihr seitlich eine Strichliste für jedes gewonnene Karo
 in eurer Farbe. So habt ihr den Spielstand im Auge und müsst am Schluss nicht
 mühsam nachzählen.

8.               Obacht: Nicht die dritte Linie an einem Kästchen ziehen, sonst kann dein Mitspieler das   Kästchen schließen. Gegen Ende des Spieles ist es unver-meidlich.

9.                Gewonnen hat, wer die meisten Punkte im Käsekästchen gesammelt hat.


Ich wünsche dir viel Freude beim gemeinsamen Spielen. 

Bleib posimistisch 😊

Alles Liebe deine Ela

Ähnliche Blogartikel

Soziales

Landespflegegeld in Bayern

Gute Nachrichten für alle, die in Bayern wohnen Ich weiß nicht, ob du es schon wusstest oder vielleicht aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr auf

Weiterlesen »

Schön, dass wir uns hier treffen. Sei von Herzen willkommen.

Ich bin Ela. Seit 2020 lebe ich mit den Diagnosen ME/CFS, Fibromyalgie, hEDS (Ehler-Danlos-Syndrom, hypermobilität) und seit Jahrzehnten mit den Lebensmittelintoleranzen Lactose, Fructose und Histamin.

Mit diesem Blog möchte ich dir hilfreiche Tipps und wertvolle Informationen für dein Leben mit der Diagnose ME/CFS mitgeben.

Alles Liebe deine Ela

Entdecke Mehr
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner