Hilfsmittel zur Entspannung

Vielleicht hilft es dir beim Entspannen, deine Sinne durch Hilfsmittel zu anzuregen. Hier ein paar Anregungen für dich:

Entspannungsmusik:

Welche Musik dir bei deiner Entspannung gut tut, richtet sich nach deinem persönlichen Geschmack. Zum Beispiel sanfte Klänge, klassische Musik, Meeresrauschen, Walgesänge oder Vogelgezwitscher. Dazu eine schöne Kerze. Im Internet findest du eine Menge Angebote. Leider oft mit nerviger Werbung vorweg.

Entspannungsbilder:

Bilder, die dich in eine andere Welt versetzen, können dich zum Träumen bringen. Vielleicht erinnert dich ein toller Strand am Meer an einen vergangenen Urlaub? Oder ein Bild vom Wald zaubert dir einen angenehmen Duft nach Holz und Fichtennadeln in die Nase? Noch
besser, wenn du es körperlich schaffst: Geh raus in die Natur, sei es auf dem sonnigen Balkon oder auf die Liege im Garten.

Ätherische Öle:

Mir ist bewusst, dass viele Betroffene mit Düften gar nicht können. 

Wenn das bei dir kein Problem ist, kannst du es gerne versuchen.

Denn: Angenehme Düfte wirken direkt auf das vegetative Nervensystem und stimulieren das Gehirn. Während Citrus-Düfte eher anregend wirken, beruhigt Lavendel den Geist. 

Welches Duftöl du zur Entspannung verwenden möchtest, richtet sich vor allem nach deiner Nase. 

Achte darauf, dass du reine ätherische Öle benutzt. Alles andere bereitet meist
Kopfschmerzen.

Schneller einschlafen:

Vielleicht hast du Probleme beim Einschlafen, weil dir noch zu viele Gedanken durch den Kopf schwirren oder du einfach nicht zur Ruhe kommst. Vielleicht kannst du auch schlecht durchschlafen. 

Entspannungsübungen vor dem Zubettgehen können dir helfen; denn erholsamer Schlaf ist wichtig für die Regeneration und sollte nicht unterschätzt werden. Auch hier ist das Internet eine tolle Fundgrube für Einschlafmeditationen.

Wusstest du, dass NEM´s mit Melatonin deine Einschlafzeit verkürzen können?

Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten, um deinen Körper und Geist zu entspannen. Finde für dich heraus, was dir persönlich gut tut, aber gebe nicht gleich nach zwei oder drei Mal auf. Alles braucht seine Zeit. Schenke sie dir.

Ich freue mich, wenn du mir erzählst, was dir gutgetan hat.
schreibela@meelas-welt.de

Bleib posimistisch

Alles Liebe deine Ela

Weitere Beiträge zu dem Thema. Einfach anklicken.

Alle Informationen sind nach bestem Wissen und Gewissen und meinen Erfahrungen zusammengestellt, die ich mit euch teile. Es gibt keinen Anspruch auf medizinische oder rechtliche Richtigkeit. Jede Haftung, Rechts- und Schadensersatzansprüche mir gegenüber sind ausgeschlossen.

© Copyright 2023 – Alle Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung, bleiben vorbehalten,                                                             © meelas-welt.de

 

Ähnliche Blogartikel

Das BEM-Gespräch

BEM (Betriebliches Eingliederungsmanagement) Eine Einladung zu einem BEM-Gespräch vom Chef verunsichert viele Menschen, die über einen längeren Zeitraum krankgeschrieben sind.In diesem Beitrag geht es darum,

Weiterlesen »

Ruhephase – Pause

Hallo lieber Besucher, lieber Mensch, das mit dem Gendern habe ich auf meiner Startseite beschrieben. Sorry, dass schaffe ich nicht.Ich hab alle Menschen lieb, jedoch

Weiterlesen »

Schön, dass wir uns hier treffen. Sei von Herzen willkommen.

Ich bin Ela. Seit 2020 lebe ich mit den Diagnosen ME/CFS, Fibromyalgie, hEDS (Ehler-Danlos-Syndrom, hypermobilität) und seit Jahrzehnten mit den Lebensmittelintoleranzen Lactose, Fructose und Histamin.

Mit diesem Blog möchte ich dir hilfreiche Tipps und wertvolle Informationen für dein Leben mit der Diagnose ME/CFS mitgeben.

Alles Liebe deine Ela

Entdecke Mehr
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner