Du hast einen GdB – nutze Steuerfreibeträge

Lesedauer ca.

Langsamer Leser: 00:04:24
Durchschnittlicher Leser: 00:01:56
Schneller Leser: 00:01:12

Unten im Beitrag findest du weiterführende Links zum GdB.

In den Foren taucht immer wieder die Frage auf, welche Vorteile ein GdB bringt.

Heute starte ich mit den Steuerfreibeträgen in meiner Serie zu den Vorteilsausgleichen beim GdB, so heißt es im „beamtendeutsch“.

Du möchtest nichts verpassen?

Folge mir gern bei Facebook unter MEelas Welt schreibt

oder bei Insta @me_elas_welt_schreibt.

Vorab etwas zur Pflicht eine Steuererklärung abzugeben. Auch das ist wichtig. Nichts ist unangenehmer, als eine Aufforderung vom Finanzamt mit Frist zu bekommen.

Wann musst du zwingend eine Einkommensteuererklärung abgeben?

Wenn du Leistungen erhältst, die dem sogenannten Progressionsvorbehalt unterliegen.

Dazu gehören:

  • Arbeitslosengeld 1
  • Krankengeld
  • Kurzarbeitergeld
  • Mutterschaftsgeld
  • Elterngeld
  • Entschädigungen für Verdienstausfall nach Infektionsschutzgesetz
  • Steuerfreie Aufstockungsbeträge

Leider sorgen diese Zahlungen meist für hohe Steuernachzahlungen. Umso wichtiger ist es, zu wissen, was deine Steuererklärung positiv beeinflusst und die eventuellen Nachzahlungen verringern kann.

Diese Lohnersatzleistungen unterliegen nicht dem Progressionsvorbehalt

Tadaaa, man glaubt es kaum, eine gute Nachricht: Es gibt Zahlungen, die nicht besteuert werden und somit auch nicht dem Progressionsvorbehalt unterliegen.

Unter anderem:

  • Arbeitslosengeld II (Hartz 4)
  • Betreuungsgeld
  • Gründungszuschuss
  • Krankentagegeld einer privaten Krankenversicherung
  • Sozialhilfe
  • Überbrückungsgeld nach dem SGB III

Du hast einen Grad der Behinderung (GdB)?

Dann kannst du anstelle einer Steuerermäßigung (außergewöhnliche Belastungen) einen Steuerfreibetrag (Pauschbetrag) bei deiner Einkommensteuererklärung geltend machen.

Was ist der Unterschied?

Für den Pauschbetrag musst du keine Belege sammeln, den kannst du einfach in deine Steuererklärung eintragen.

Sind deine Kosten höher als der Pauschbetrag, den du auf Grund deines GdB erhalten würdest, musst du leider all deine Belege sammeln und kannst diese geltend machen. Zum Beispiel Pflegekosten von pflegenden Angehörigen und Kosten, die wegen einer Behinderung entstehen.
Dazu zählen aber nicht die Krankheitskosten.

Welche das sind, würde hier den Rahmen sprengen. Bitte die Belege aufheben. Es gilt eine Aufbewahrungsfrist von sechs Jahren. Es kann sein, dass dein Finanzamt sie auch noch später anfordert.
Ausnahme: In deinem Steuerbescheid steht, dass er rechtskräftig ist. Dann darfst du den Schredder bemühen. 

Deine Einkommensteuererklärung 2021 (im Fachjargon Veranlagungszeitraum 2021)

Dafür hast du Zeit bis zum 31.Oktober 2022. Hast du steuerliche Beratung verlängert sich der Abgabetermin sogar bis zum 31. August 2023.

Im Jahr 2021 sind die bis dahin geltenden (Pausch-)Freibeträge verdoppelt worden.

Diesen Freibetrag kannst du ab einem GdB von mindestens 20 in Anspruch nehmen.

Aktuelle Tabelle gültig ab 01.01.2021

                                          GdB                                                                                        Freibetrag in Euro

 

20

    384

30

    620

40

    860

50

1.140

60

1.440

70

1.780

80

2.120

90

2.460

100

2.840

Hilflos, Blind, Taubblind

7.400

 

Tipp:

Du hast Kinder mit einem GdB und Anspruch auf Kindergeld oder den Kinderfreibetrag? Dann kannst du den Steuerfreibetrag deines Kindes nutzen, wenn es ihn nicht selbst nutzt.      Er wird zwischen den Eltern aufgeteilt. Ausnahme: Der Kinderfreibetrag wurde nur auf ein Elternteil übertragen.

In die sogenannte Lohnersatzbescheinigung kannst du den Freibetrag bei deinem Finanzamt eintragen lassen. Dann wird der Betrag bei deiner monatlichen Gehaltsabrechnung berücksichtigt und du hast am Ende des Monats mehr Geld auf deinem Konto. 

Als Nachweis benötigst du den Schwerbehindertenausweis bzw. die Bescheinigung des Versorgungsamtes.

Das war der erste Teil. Je nach Energie folgen nach und nach weitere Informationen zu dem Thema.

Ich wünsche dir alles Liebe und bleib posimistisch

Deine Ela 😊

Hier gibt es weitere Beiträge zum GdB. Einfach anklicken.

Quellen:

§ 33b EstG (Einkommensteuergesetz),

§ 65 EStDV (Einkommensteuer-Durchführungsverordnung)

Stand: 07/2022

Alle Informationen sind nach bestem Wissen und Gewissen und meinen Erfahrungen zusammengestellt, die ich mit euch teile. Es gibt keinen Anspruch auf medizinische oder rechtliche Richtigkeit. Jede Haftung, Rechts- und Schadensersatz-ansprüche mir gegenüber sind ausgeschlossen.

Ähnliche Blogartikel

Schön, dass wir uns hier treffen. Sei von Herzen willkommen.

Ich bin Ela. Seit 2020 lebe ich mit den Diagnosen ME/CFS, Fibromyalgie, hEDS (Ehler-Danlos-Syndrom, hypermobilität) und seit Jahrzehnten mit den Lebensmittelintoleranzen Lactose, Fructose und Histamin.

Mit diesem Blog möchte ich dir hilfreiche Tipps und wertvolle Informationen für dein Leben mit der Diagnose ME/CFS mitgeben.

Alles Liebe deine Ela

Entdecke Mehr
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner